Business- und Wirtschaftsnachrichten

Hier finden Sie eine Übersicht aller Artikel im Bereich Wirtschaft und Business

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das optimale Büro für die eigenen Bedürfnisse schnell und sicher finden Digitale Nomaden: Früher galten sie als Aussteiger, gescheiterte Existenzen oder einfach als eigenbrötlerische Auswanderer. Inzwischen hat sich die Idee des digitalen Nomadentums in allen Gesellschaftsschichten verbreitet. Immer mehr Menschen fassen den Mut, diesen entscheidenden Schritt zu wagen. Doch irgendwann zieht es auch den reiselustigsten Aussteiger in die Heimat zurück. Besonders in die Metropolen wie Berlin, Hamburg, Frankfurt oder München, wo dann zumindest für eine Weile ein Büro zur täglichen Arbeit notwendig wird.
Letzte Änderung am Dienstag, 02 Juli 2019 11:01
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Advertorial Proptech-Unternehmen SKEPP expandiert nach den Erfolgen in den Niederlanden, Belgien und Deutschland nun nach Österreich, in die Schweiz, nach Frankreich und nach Spanien Die Firma SKEPP aus den Niederlanden, die sich mit dem online Vergleichen von Büroräumen, deren Mieten und Vermieten beschäftigt, verzeichnet rapide Erfolge in Sachen Expansion über die Grenzen so mancher Länder hinweg. Nachdem großartige Erfolge in den Niederlanden, Belgien und Deutschland erzielt wurden, hat SKEPP beschlossen, seine Grenzen auszuweiten und nach Österreich, in die Schweiz, Frankreich und Spanien zu expandieren. Büroräume werden überall benötigt und die Menschen sind immer mehr auf Online Services angewiesen, das hat das Unternehmen mit Wurzeln in den Niederlanden verstanden.
Letzte Änderung am Mittwoch, 29 Mai 2019 21:00
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
UC-Browser gefährdet die Sicherheit - 5.0 out of 5 based on 2 votes
Wenn Internet-Plattformen sich aus der Verantwortung stehlen Wenn Sie den UC-Browser auf Ihren Smartphones verwenden, sollten Sie ihn sofort deinstallieren lautet die Überschrift der Hacker News. Wie Hacker News dann berichtet, soll der in China hergestellte UC-Browser eine "fragwürdige" Funktion enthalten, die von Angreifern aus der Ferne genutzt werden kann, um automatisch Code auf Android-Geräten auszuführen.
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Mehr private Sicherheit beim surfen im Internet - 5.0 out of 5 based on 3 votes
Wozu ist die Nutzung eines VPN nützlich? Vorweg: Ein sog. "virtual private network", kurz VPN dient dazu, dass Kommunikationsdaten verschlüsselt, also anonym, übertragen werden. Dazu bedarf es einem kleinen Programm und natürlich mehrerer VPN-Server, die für die Anonymität sorgen. So erfolgt beispielsweise eine Verbingung zwischen dem PC und einem Seitenbetreiber (z.B. Google, GermanNews) nur unter Zuhilfenahme eines Netzbetreibers z.B. M-Net / Telekom / Vodaphone etc. so dass der Netzbetreiber (von diesem haben Sie eine IP Adresse zugeordnet bekommen) weiss, wohin Sie surfen und der Empfänger (Seitenbetreiber) weiß woher Sie kommen.
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
BSI warnt vor IT-Geräten mit vorinstallierter Schadsoftware - 5.0 out of 5 based on 2 votes
IT-Geräte können durch vorinstallierte Schadsoftware Daten abgreifen Auf Tablets und Smartphones, die über Online-Plattformen auch in Deutschland gekauft werden können, kann sich vorinstallierte Schadsoftware befinden. Das hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zunächst an einem Tablet nachgewiesen. Das BSI warnt vor dem Einsatz dieses Geräts auf Grundlage von §7 des BSI-Gesetzes und rät allen Anwenderinnen und Anwendern zu besonderer Vorsicht. Im Zuge der Analyse sind zudem weitere Geräte unterschiedlicher Hersteller aufgefallen, für die die auf der jeweiligen Hersteller-Webseite bereitgestellte Firmware die gleiche Schadsoftware enthält.
Letzte Änderung am Freitag, 08 März 2019 19:19
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Bitkom Umfrageergebnis mit manipulativer Aussagekraft? - 5.0 out of 5 based on 4 votes
Ein Kommentar von Gerd Bruckner Es kommt sehr wohl auf die Fragestellung an Wie der Digitalverband Bitkom mit der Veröffentlichung einer repräsentativen Umfrage der Öffentlichkeit am 25.2.19 mitteilt, würde fast jeder zweite deutsche Bürger per Iris-Scan seine Zahlungen bestätigen. Die Fragestellung lautete: „Welche der folgenden biometrischen Identitätskontrollen würden Sie persönlich zukünftig verwenden wollen, um bargeldlose Bezahlvorgänge abzusichern?“
Letzte Änderung am Freitag, 08 März 2019 19:19
Top
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Informationen zu unseren Cookies und entfernen finden Sie hier…