Cannabiswerbung startete in deutschen Kinos am 27.11.2014

Autor :  

Hanf als Medizin - Der deutsche Hanfverband informiert die deutsche Öffentlichkeit

Georg Wurth, Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbandes (DHV), einer Lobbyorganisation, die sich für eine neue Cannabis-Politik einsetzt, gewann Anfang 2014 eine Million Euro bei der deutschen Fernsehsendung "Millionärswahl" auf Pro7 und Sat1 und finanzierte von diesem Geld nun eine Werbespotreihe "Pro Hanf". Der erste Sport behandlet das Thema Cannabis als medizinisches Produkt bei Schmerzpatienten und anderen Leidtragenden, die mit Cannabis eine Linderung für Ihre Krankheit erfahren, in Apotheken für den Erwerb zu legalisieren.

Der Deutsche Hanfverband investiert allein 450.000 Euro in die Produktion, Ausstrahlung, Premiere und Bewerbung der insgesamt drei Werbespots die ab 27. November deutschlandweit in den Kinos zu sehen sein wird.

Während es in besagtem ersten Spot um den Einsatz von Haschischhaltigen Produkten als Medizin geht, wird im zweiten Spot das Thema Entkriminalisierung und im dritten Spot das Thema Schwarzmarkt und die mafiösen Strukturen einer breiten Öffentlichkeit näher gebracht, da die Politik an einer Freigabe bisher nicht interessiert ist.

Es denke einer Schlechtes über deutsche Politiker, respektive die der Unionsparteien, deren Vertreter ggf. darin verstickt sind weil gerade sie sich vehement gegen eine Legalisierung von Hanf sträuben und so dem professionellen Verbrechen in die Arme arbeiten.

In Ländern, mit der Freigabe von Hanfprodukten entwickelt sich der Handel mit Cannabis mittlerweile zu einem einträglichen Geschäft - auch für die jeweiligen Steuerbehörden. In den USA erwarten Analysten für 2014 einen Cannabis-Umsatz von über 2 Milliarden Euro.

Weitere Informationen unter www.hanfverband.de

3298 Aufrufe
Schlagwort :
Redaktion

Allgemeine Redaktion

Top
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Informationen zu unseren Cookies und entfernen finden Sie hier…