Politik Nachrichten und Kommentar zum Zeitgeschehen - German News Deutschland Nachrichten abseits des mainstream - Results from #30 German News Magazin

Nachrichten zu Politik - Gesellschaft - Zeitgeschehen (91)

Wer bekommt das Geld aus dem Hilfspaket für Griechenland? - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Rechnen Note 6 - Hilfsbereitschaft Note 6 - Hilfsprogramm für Bürger ein Desaster - Hilfsprogramm für Banken ein Erfolg Es ist schon erstaunlich, was derzeit in Europa, respektive in Deutschland, beschlossen wird. "Heute haben wir diese Zusage erstmals eingelöst, indem wir die sozialen Auswirkungen des neuen Programms für Griechenland eingehend bewertet haben", sagte Sozialkommissarin Marianne Thyssen. "Damit stellen wir sicher, dass das Programm sozial fair ist und durchgängig den Schutz der Schwächsten gewährleistet."
Was ist verwerflicher? Steuerflüchtling oder Wirtschaftsflüchtling? - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Stars gehen ins Ausland, zum Steuern sparen - Flüchtlinge kommen, um Chaos und Krieg zu entrinnen Die deutsche Politik ist schon merkwürdig und deren Politiker haben schon eine obskure Einstellung zu den sogenannten Flüchtlingen, insbesondere bei den von der Politik selbsternannten "Wirtschaftsflüchtlingen". Ein Herr Beckenbauer, ein Herr Schumacher, ein Herr Vettel und und und werden in Deutschland als erfolgreiche Deutsche gefeiert, diese nutzen das Allgemeinwesen in Deutschland, erhalten ihr Geld aus Deutschland und versteuern anschließend, um dem deutschen Fiskus zu entgehen, das erhaltene Gehalt/Einnahmen dann im Ausland und leisten keinerlei Beitrag für das Allgemeinwesen in Deutschland.
Wikileaks sammelt für die geheimen TTIP Dokumente - 5.0 out of 5 based on 1 vote
100.000 Euro für Europas TTIP Verhandlungen mit den USA Dass die Verhandlungstexte, selbst nach der Ratifizierung für 5 Jahre geheim bleiben sollen, hat WikiLeaks auf den Plan gerufen. Insider, die etwas über das geplante Freihandelsabkommen TTIP preisgeben wollen, können die Informationen an Wikileaks weiterleiten und dafür eine entschädigung erhalten. Mit einer Crowdfunding-Kampagne wird nun Geld dafür gesammelt. Bis heute wurden 30.411.29 US Dollar gesammelt und das von nur 583 Personen.
Volkskrankheit Narzissmus ein Phänomen mit lautem Getöne - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Blume des Jahres: die Narzisse Es gibt Menschen, bei denen man sich verwundert frägt, warum sie nicht längst an einem See sitzen, um sich in eine Narzisse zu verwandeln. Und während so ein Mensch noch verliebt sein Spiegelbild im Weinglas betrachtet oder in dieses Glas hinein heult, weil ihn irgendwer oder eigentlich alle anderen zu wenig lieben, googelt man schon die diversen Seen. Denn man sollte und würde ihm helfen, dem Narzissten. Aber wie?
Sommerschlussverkauf in Griechenland - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Goldgräberstimmung bei der Veräusserung wertvoller Griechenland Vermögenswerte. Tsipras bleibt auch nichts erspart. Obwohl er nur 6 Monate im Amt ist, muss er nun die Suppe seiner Vorgänger auslöffeln und darf seinem Parlament nun einen Vorschlag aus Brüssel zur Abstimmung vorlegen, der es in sich hat. Noch ist fraglich, ob die Euro-Gipfelerklärung in Griechenland auch angenommen wird. In der momenten Situation ist damit wohl zu rechnen. Denn auch bei einem sog. Grexit müsste er ähnliche Dinge verwirklichen. Das Beispiel deutsche Treuhand bei der "Monetarisierung" des DDR Staatsvermögens zeigte, dass die wertvollsten Dinge an Großinvestoren, Hedgefonds und dubiose Seilschaften verscherbelt wurden. Die Bevölkerung und die Mitarbeiter der betroffenen Betriebe gingen leer aus, bzw. wurden entsorgt und fanden in dem vereinigten Deutschland nur durch massive Förderprogramme, welche der Steuerzahler zu erbringen hatte, wieder ein Auskommen.
TTIP-Resolution mit öffentlichem Investorenschutz angenommen Im zweiten Anlauf hat sich das Europaparlament am Mittwoch (8.7.15) grundsätzlich für den Abschluss des umstrittenen Freihandelsabkommens TTIP zwischen EU und den USA ausgesprochen. In einer in Straßburg verabschiedeten Entschließung verlangten die Abgeordneten allerdings eine Reihe von Nachbesserungen - vor allem den Verzicht auf herkömmliche Schiedsgerichtsverfahren durch private Gremien. Sie machten deutlich, dass dies die Vorbedingung für ein Ja des Parlaments zu dem Abkommen ist.
Top
Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. More details…