Es reicht: Freiheit für Julian Assange muß jetzt eingefordert werden

Es reicht: Freiheit für Julian Assange muß jetzt eingefordert werden - 5.0 out of 5 based on 3 votes

Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte: Julian Assange braucht Ihre Hilfe

Julian Assange von Wikileaks muss seit 3 Jahren in der Botschaft von Ecuador ausharren. DREI JAHRE! Es reicht und Terry Gilliam von Monthy Pyton bittet in einem Aufruf um Spenden, damit die Kosten für eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte übernommen werden können. Der eingerichtet Hilfs-Fonds ist nicht Teil der Kern-Publishing-Operationen von WikiLeak. Der Treuhandfond wurde von den Julian Assange Verteidigern John Pilger, Susan Benn und Prof. Gavin MacFadyen und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Derek Rothera und der Company LLP aufgelegt.

Ein Aufruf und eine Aktion die dazu beitragen, dass endlich das europäische Recht umgesetzt wird und Julian Assange wieder in Freiheit leben und arbeiten kann. Es ist ein Skandal sondersgleichen. Wie bei Edward Snowden sind die Politiker in der EU nicht Willens, Julian Assange zu seinem Recht zu verhelfen. Jetzt ist der Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gefragt und jeder Bürger kann sich daran mit einem kleinen oder größeren Betrag beteiligen, auf dass das Recht und die Menschenwürde nicht mehr weiter mit Füßen getreten werden.

Refugees ja - nur wenn es um politische Flüchtlinge geht, dann ist von Asyl und Menschenwürde nicht mehr die Rede. Doch gerade diese Personen sorgen dafür, dass aus Unrecht nicht Recht wird.

Als Chefredakteur von German News bitte ich Sie im Namen aller Mitarbeiter und Mitstreiter, sich zu beteiligen. Wenn wir es nicht tun - die Politiker werden es nicht tun und die Freiheit wird verloren gehen.

Mehr zu dem Hilfsfond und Spendenmöglichkeit finden Sie hier https://fundrazr.com/campaigns/45DZ1

Herzlichen Dank.

Top
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Informationen zu unseren Cookies und entfernen finden Sie hier…