Münchner Filmemacherin Sabine Kückelmann veröffentlicht Dokumentarfilm zum Thema Tierrechte

Viele Menschen haben eine gespaltene Beziehung zu Tieren. Sie lieben Ihre Haustiere und verdrängen, dass die „Nutztiere“, für Nahrung, Kleidung oder die Pharmaindustrie ausgebeutet und gequält werden. Der Dokumentarfilm „IM NAMEN DER TIERE - IN THE NAME OF THE ANIMALS“, der Münchner Filmemacherin Sabine Kückelmann, zeigt eindrücklich und überzeugend, die fatalen Auswirkungen dieser ambivalenten Beziehung. Mit ihrer sehr persönlichen und einfühlsamen Sichtweise nimmt sie den Zuschauer auf eine Achterbahn der Gefühle, der sich keiner entziehen kann.

Publiziert in Film, Funk, Fernsehen
Top
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Informationen zu unseren Cookies und entfernen finden Sie hier…