1. Wählen Sie eine Stadt
New York
Atlanta
Boston
Las Vegas
London
Los Angeles
Orlando
Paris
San Diego
Chicago
Dallas
Miami
New Orleans
San Francisco
Washington, D.C.
Reiseziel Weitere Städte


2. Reisedaten
Anreisedatum: Abreisedatum:


3. Gäste- & und Zimmeranzahl
Zimmer: Erwachsene:

NIEDRIGSTE PREISE...GARANTIERT!


Ukrainisches Streitkräfte-Museum organisiert Panzerfahrten
und Trip zum sowjetischen Raketensilo

Wer will nicht gerne mal als Co-Pilot in einer MiG-29 in 5000 Metern Höhe übers Land pusten? Oder den roten Knopf bedienen, mit dem zu Sowjetzeiten der Kommandeur eines Silos für Interkontinentalraketen im Ernstfall eine Mega-Atomrakete gestartet hätte?

Das alles und noch viel mehr eröffnet die einwöchige Gruppenreise des Museums der ukrainischen Streitkräfte, die aus einem Basisangebot und vielen weiteren Bausteinen gegen Aufpreise besteht. Herzstück des Abenteuertrips ist der Ausflug zum Ausbildungslager der ukrainischen Armee. Hier ist jeder ganz dicht dran am harten Training der Soldaten und darf sein eigenes Können unter Beweis stellen. Mal schnell eine Runde mit dem Panzer über den Truppenübungsplatz drehen? Kein Problem – auch selber Fahren ist möglich. Und jede Menge Schießübungen mit sämtlichen Kalibern auf dem Schießplatz. Pistolen, Maschinengewehre, Panzerfäuste und sogar ein Granatenwerfer warten darauf, benutzt zu werden.

Die ukrainischen Reiseorganisatoren wollen während der einwöchigen Pauschalreise den „Militär-Touristen“ jeden denkbaren Wunsch erfüllen. Getreu dem selbst gegebenen Motto: „Geht nicht, gibt es nicht.“ Natürlich gibt es für jede Übung Sicherheitseinweisungen und überall wachen Ausbilder über den richtigen Einsatz der Waffen. Und natürlich sind ausgefallene Wünsche nicht ganz billig zu haben. Dafür bietet aber bereits das 8-tägige Basisprogramm eine Vielzahl touristischer und militärischer Attraktionen.

Unbestrittener Höhepunkt der Reise ist der Abstecher zur interkontinentalen Raketenbasis, die zwar stillgelegt ist, sich aber in voll funktionsfähigem Zustand befindet. Hier wird man zum direkten Zeugen des kalten Krieges: 12 Stockwerke tief in die Erde hinein wurde diese Anlage gebohrt, um die Raketen vor Angriffen anderer Raketen zu schützen. Der Bunker mit dem roten Knopf zum Starten der todbringenden Flugkörper befindet sich 25 Meter tief unter der Erde. Dieser geheime Ort öffnet seine Tore exklusiv für die Reisegruppe des Armee­museums. Wer will, kann gegen Aufpreis sogar von Kiew zur Raketenbasis per Hubschrauber anreisen.

Flankiert wird dieses weltweit einzigartige Angebot mit einem Besuch der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Hier stehen Stadtrundfahrt, Besuch der ukrainischen Schatzkammer und des Miniaturenkabinetts ebenso auf dem Reiseplan wie ein Besuch im Künstlerviertel, eine Präsentation ukrainischer Tradition sowie entweder der Besuch auf einem Soldatenfriedhof oder die Besichtigung eines militärhistorisch bedeutsamen Schauplatzes. Nicht zu vergessen die Führung durch das Kiewer Waffen-, Luftfahrt- und Marinemuseum, dessen Schätze viel von den langen und blutigen Unabhängigkeitsbestrebungen der Ukraine erzählen und damit einen Teil europäischer Geschichte dokumentieren.

Hinweise: Die 8-tägige Flugreise ab Deutschland (Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen) kostet im Basispreis 1999,- €.

Genauere Angaben zu möglichen Zusatzangeboten und deren Preise sind zu finden im Internet unter www.abenteuer-ukraine.de  oder direkt über den deutschen Vertreter des Reiseveranstalters: Utkin & Hoffmann GbR, Dolziger Str. 35, 10247 Berlin. Hier kann ebenfalls eine Video-CD über das Abenteuer-Ukraine angefordert werden.

 

Für die Buchung ist das jeweilige Reiseunternehmen zuständig. Die Division kann bei Reklamationen keine auch irgendwie geartete Verantwortung übernehmen. Die Angebote sind real.