Die Nacht der Industriekultur geht am 20. Juni auf Jubiläumsschicht

Das Ruhrgebietsfestival inszeniert an 45 Spielorten in 19 Städten die Orte der Industriekultur und rund 2000 Künstler unterstützen den Event. Die Nacht der Industriekultur startet um 18 Uhr abends und endet um 2 Uhr nachts. Es wird mit 200.000 Besucher gerechnet. Diese kommen schnell von einem Spielort zum nächsten: Ein eigens für die Extraschicht konzipiertes Mobilitätssystem bringt die Besucher zu den Programmpunkten ihrer Wahl. Der normale Nahverkehr wird in dieser Nacht mit 150 Shuttlebussen aufgestockt, wovon manche als „ExtraFahrt“ gleich selbst zum Spielort werden.

Top