Ingolstadt feiert 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot für Bier

Nach 500 Jahren weiss bald jedes Kind, dass es das Reinheitsgebot für Bier gibt. Kein Wunder, ist das von den Bayernherzögen Ludiwg X. und Wilhelm IV. beim Länderständetag am 23. April 1516 verkündete Gebot auch in ganz Deutschland (1906) übernommen worden. Danach durften zum Bierbrauen nur noch Wasser, Hopfen und Gerste verwendet werden. (Eine Erweiterung erfolgte für Hefe und Malz) Auf dieses Reinheitsgebot begründet sich die Qualität des bayerischen Bieres, gleichzeitig ist es das älteste, heute noch gültige Lebensmittelgesetz der Welt. Im Jahr 2016 jährt sich somit die Verkündung des Bayerischen Reinheitsgebots für Bier zum 500. Mal. Ingolstadt feiert ein ganzes Jahr lang, mit zahlreichen Attraktionen und Events rund um das Thema Bier.

Top